Details

Kulhari, Shraddha
Building-Blocks of a Data Protection Revolution
The Uneasy Case for Blockchain Technology to Secure Privacy and Identity
Nomos
978-3-8487-5222-5
1. Aufl. 2018 / ca. 62 S.
Monographie/Dissertation

Termin: Dezember 2018

24,00 €

inkl. MwSt. & zzgl. Versand

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Reihe: Munich Intellectual Property Law Center. Band: 35

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat am 25. Mai 2018 nach einem langwierigen Regulierungsprozess die ausgediente Datenschutz-Richtlinie ersetzt. Die schnell wachsende Technologielandschaft wird die Fähigkeit der DSGVO, persönliche Daten und den freien Datenverkehr zu schützen, auf die Probe stellen. Dieses Werk schlägt eine technologische Ergänzung vor, um das in der DSGV festgehaltene Ziel des Datenschutzes zu realisieren. Es handelt sich um digitale Identitätsmanagement-Plattformen auf der Grundlage von Blockchain-Technologie. Die Struktur der Blockchain stellt jedoch einige Herausforderungen mit Bezug auf die Vereinbarkeit mit der DSGVO. Dementsprechend wird auch der Anspruch der DSGVO als neutrale Rechtsvorschrift auf die Probe gestellt. Die Vereinbarkeit einer Blockchain-basierten Lösung wird auf der Grundlage von Datenschutz-Prinzipien wie der Rechenschaftspflicht, der Datenminimierung, Kontrolle und eingebautem Datenschutz in Verbindung mit dem Recht auf Vergessenwerden und auf Datenübertragbarkeit untersucht.