Details

Schöndorf-Haubold, Bettina
Recht auf Achtung der Privatlebens - Problemstellungen im Digitalbereich
Eine rechtsvergleichende Perspektive
Beck, C.H.
978-3-406-75047-2
1. Aufl. 2020 / ca. 160 S.
Monographie/Dissertation

Termin: Juni 2020

29,95 €

inkl. MwSt. & zzgl. Versand

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Das Buch beinhaltet eine Studie über das Recht auf Achtung des Privatlebens, das in der modernen Informationsgesellschaft zunehmend bedroht ist.

Das Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens und das Datenschutzgrundrecht sind als Ausprägungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts in Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG garantiert. Von wachsender Bedeutung ist dabei nicht nur deren Dimension als Abwehrrecht gegenüber dem Staat, sondern auch als staatliche Schutzpflicht vor Verletzungen des Persönlichkeitsrechts des Einzelnen durch Dritte.

Die Studie behandelt neben dem verfassungsrechtlichen Konzept zum Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts in der Informationsgesellschaft auch dessen Ausgestaltung im Zivil- und Strafrecht sowie in weiteren öffentlich-rechtlichen Gesetzen wie dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz, der Datenschutzgrundverordnung, den Datenschutzgesetzen und den Polizei- und Sicherheitsgesetzen in Bund und Ländern.