Details

Immenga, Ulrich / Mestmäcker, Ernst-Joachim (Hrsg.)
Wettbewerbsrecht. in 5 Bänden
C.H. Beck
978-3-406-72480-0
6. Aufl. / ca. 9500 S.
Kommentar

1.400,00 €

inkl. MwSt.
Versandkostenfrei

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Dieser Titel ist auch in folgende(n) Online-Datenbank(en) verfügbar

Es besteht Gesamtabnahmeverpflichtung.


Band 1: EU, Kommentar zum Europäischen Kartellrecht, 978-3-406-72481-7, erschienen
Band 2: GWB. Kommentar zum Deutschen Kartellrecht, 978-3-406-72482-4, erschienen
Band 3: Deutsche und Europäische Fusionskontrolle, 978-3-406-72483-1, erschienen
Band 4: Vergaberecht, 978-3-406-72484-8, Termin: November 2020
Band 5: Beihilfenrecht, 978-3-406-72485-5, Termin: März 2021


Der Immenga/Mestmäcker ist seit über 25 Jahren der klassische und bekannteste Kommentar zum gesamten Kartellrecht. Herausgeber und Autoren zählen allesamt zu den führenden Wirtschaftsrechtlern Deutschlands. Die Neuauflage dieses berühmten Werkes und des ergänzenden Kommentars zum EU-Wettbewerbsrecht erscheint in 6. Auflage in fünf Bänden.

Der 1. Band widmet sich dem auch für die Auslegung des nationalen Rechts zunehmend bedeutenderen europäischen Recht, der 2. Band stellt das GWB dar, der 3. Band die deutsche und die europäische Fusionskontrolle, der 4. Band das Vergaberecht, der 5. Band das Beihilfenrecht.

Das Kartellrecht ist mehr noch als früher zur Schlüsseldisziplin des modernen Wirtschaftsrechts geworden. Wie kaum ein anderes Rechtsgebiet ist es von europäischen Rechtssetzungstendenzen geprägt. Gerade die umfassende Reform des deutschen Kartellrechts im Jahr 2005 hat wesentlich Vorgaben des europäischen Rechts umgesetzt. Dadurch ist ein völlig neues Verfahrens- und Anmelderecht entstanden, das dem Prinzip der Legalausnahme folgt. Dies bedeutet, dass die Unternehmen selbst auf eigenes Risiko beurteilen müssen, ob die Kartelle unter die Ausnahmevorschriften fallen oder nicht. Ein Genehmigungsverfahren gibt es nicht mehr. Das entspricht den Liberalisierungstendenzen des gesamteuropäischen Rechts.