Details

Keller, Ulrich
Insolvenzrecht
Vahlen
978-3-8006-4863-4
2. Aufl. 2020 / ca. 850 S.
Lehrbuch

Termin: Juni 2020

52,00 €

inkl. MwSt.
Versandkostenfrei

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Dieser Titel ist auch in folgende(n) Online-Datenbank(en) verfügbar

Reihe: Vahlen Jura/Lehrbuch

Das Insolvenzrecht erscheint gemeinhin als besonders schwierig, da es sehr viele Rechtsgebiete beeinflusst, erfasst und überlagert. Das vorliegende Werk bringt einen Überblick sowohl des materiellen Insolvenzrechts als auch des Verfahrensrechts. Dem Benutzer wird die Systematik insolvenzrechtlicher Regelungen umfassend vermittelt.

Breiten Raum nimmt dabei die Darstellung der jeweiligen Rechtsstellung, der Aufgaben und der Befugnisse eines jeden Beteiligten des Insolvenzverfahrens ein, insbesondere die Stellung des Insolvenzverwalters oder der Insolvenzgläubiger.

Die Kapitel über den Ablauf des Regelinsolvenzverfahrens behandeln sämtliche Verfahrensschritte, vom Insolvenzantrag bis zur Verfahrensbeendigung. Ebenso werden die besonderen Insolvenzverfahren, das Insolvenzplanverfahren, die Eigenverwaltung sowie Restschuldbefreiung und Verbraucherinsolvenz eingehend dargestellt.

Bei der Darstellung des materiellen Insolvenzrechts wird vor allem grundlegende Rechtsprechung des BGH berücksichtigt und mit zahlreichen Beispielen erläutert.

Aus dem Inhalt
- Die Beteiligten des Insolvenzverfahrens
- Die vermögensrechtlichen Wirkungen der Insolvenzeröffnung
- Das Verbot der Einzelzwangsvollstreckung
- Immobiliarvollstreckung und Insolvenz
- Die Abwicklung nicht erfüllter oder laufender Vertragsverhältnisse
- Die Insolvenzanfechtung
- Das Insolvenzplanverfahren
- Das Verfahren der Eigenverwaltung
- Das Restschuldbefreiungsverfahren
- Das Verbraucherinsolvenzverfahren

Die Neuauflage berücksichtigt sämtliche aktuellen Rechtsänderungen, insbesondere durch das am 1.3.2012 in Kraft getretene ESUG und seine Änderungen zum Insolvenzplan, der Eigenverwaltung und dem sog. Schutzschirmverfahren, sowie die am 1.7.2014 in Kraft getretene Reform der Restschuldbefreiung.