Details


Zeitschrift für Schadensrecht. ZfS
Deutscher Anwaltverlag
0173-0568

Zeitschrift

ab 0,00 €

inkl. MwSt. & zzgl. Versand

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Erscheinungsweise: monatlich

Bezugspreis für 2021 jährlich 193,67 €
Vorzugspreis für Mitglieder der ARGE Verkehrsrecht im DAV für 2021 jährlich 0,00 €

Versandkosten für 2021 jährlich 24,00 €

Probeabonnement für 3 Hefte (inkl. 6,00 EUR Versandkosten) für 2021 jährlich 19,90 €

Einzelheft für 2021 jährlich 20,87 €

Kündigung: 6 Wochen vor Jahresende
Kündigungsfrist für das Probeabonnement: 7 Tage nach Erhalt des letzten Heftes


Die zfs ist das Fachblatt für Verkehrs-, Schadens- und Versicherungsrecht und erscheint mittlerweile im 39. Jahrgang.

Als Zeitschrift für den Rechtspraktiker liefert sie jeden Monat die relevanten Entscheidungshilfen zu Themen wie Schadensersatz, Prozessrecht, Versicherung, Verkehrsstraf- und -ordnungswidrigkeiten-, Verkehrsverwaltungsrecht sowie Kosten und Gebühren.

Während der "Aufsatz" in der Regel grundsätzlichere Rechtsfragen behandelt, ist der anschließenden Beitrag "Aus der Praxis" angelegt als eine aktuelle und nützliche Arbeitshilfe für die Mandatsbearbeitung. Die Rubriken "Editorial" und "zfs Aktuell" haben sich inzwischen etabliert und behandeln aktuelle Themen bzw. geben Informationen über das Gesetzgebungsverfahren. In der Rubrik "Praxistext" wird ein für die Mandatspraxis relevanter Textbaustein samt Erläuterung vorgestellt. Im Entscheidungsteil der zfs geht es regelmäßig um Äußerungen der (auch unterinstanzlichen) Gerichte u.a. zu folgenden Fragen: materielles Haftungsrecht bei Personen- und Sachschäden, Vertragsrecht, Unfall-, Sach-, Kasko-, Berufsunfähigkeits- und Rechtsschutzversicherung, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Verkehr sowie Fahrerlaubnisentzug und Kosten- u. Gebührenrecht. Weiterführende Hinweise und Anmerkungen der Schriftleiter helfen, die Gerichtsentscheidungen einzuordnen.

Die Herausgeber und Schriftleiter sind namhafte Rechtsanwälte und Richter und durch zahlreiche Publikationen als Fachleute ausgewiesen