Details

Hövel, Markus van den / Schneider, Egon
Die Tenorierung im Zivilurteil
Darstellung anhand praktischer Beispielsfälle
Vahlen
978-3-8006-6445-0
8. Aufl. 2020 / 164 S.
Lehrbuch

25,90 €

inkl. MwSt. & zzgl. Versand

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Reihe: Vahlen Jura/Referendariat

Der Tenor ist die Essenz des Urteils. Allen Zivilgerichtsurteilen ist die Urteilsformel, die Tenorierung, vorangestellt, die kurz den zusammengefassten Entscheidungsinhalt vollständig umschreibt. Dieser Tenor ist die "Visitenkarte" des Urteils und der Examensklausur. Er besteht aus den drei Entscheidungen: zur Hauptsache, zu den Kosten und zur vorläufigen Vollstreckbarkeit.

Auch im Rahmen der juristischen Ausbildung hat die Tenorierung einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg der Klausuren im Zweiten Juristischen Staatsexamen und ihrer vorbereitenden Leistungsnachweise.

In der Neuauflage sind die Tenorierungen der Berufungsentscheidungen wegen der Neufassung des § 544 ZPO und veränderter Vollstreckbarkeitsentscheidungen umfassend überarbeitet worden. Ergänzt wird das Werk im Hinblick auf die problematische Kostenentscheidung im Fall des § 522 Abs. 2 ZPO bei dem Wegfall der unselbstständigen Anschlussberufung. Soweit wegen gesetzlicher Neuregelungen bzw. aktueller Rechtsprechung erforderlich, sind die bisherigen Fälle überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht worden.