Details

Buck-Heeb, Petra
Kapitalmarktrecht
C.F. Müller
978-3-8114-4758-5
10. Aufl. 2019 / 412 S.
Lehrbuch

soeben erschienen

28,00 €

inkl. MwSt. & zzgl. Versand

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Reihe: Schwerpunktbereich

Um der zunehmenden Komplexität der Materie auch weiterhin bestens gerecht zu werden, bietet die Neuauflage dem Leser zahlreiche gewinnbringende Hinweise zum Gutachtenaufbau, ein Definitionenverzeichnis, Schaubilder sowie - neu - die Rubrik „Wesentliche Rechtsgrundlagen“, die an geeigneter Stelle die wesentlichen Regelungen bzw. Maßnahmen auf europäischer und entsprechend nationaler Ebene aufzählt und dem Leser bereits zu Kapitelbeginn einen Einblick darüber gibt, welche Rechtsgrundlagen nachfolgend besondere Wichtigkeit besitzen.

Aktuell eingearbeitet wurden u.a.:
- die zum 3. Januar 2018 geltende Wertpapieranzeigeverordnung (WpAV),
- die zuletzt am 9. Mai 2018 geänderte MaComp sowie
- die neue Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und -Organisationsverordnung (WpDVerOV) mit Wirkung zum 1. Juli 2018,
- das „Gesetz zur Ausübung von Optionen der EU-Prospektverordnung und zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze“ vom 10. Juli 2018,
- die Fortentwicklung der Regelungen zum Vermögensanlagen-Informationsblatt durch Art. 5 des Gesetzes zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (2017),
- die Mitteilungen, Leitlinien, die 5. Auflage des Emittentenleitfadens (sowie vorhanden), Fragen und Antworten der BaFin sowie der ESMA (Level 3) sowie
- die EU-ProspektVO von 2017.
Literatur und Rechtsprechung sind auf dem Stand von Dezember 2018.

Der Leser wird systematisch durch die wichtigsten Bereiche des Kapitalmarktrechts geleitet. Das Kapitalmarktrecht, entwickelt aus dem Kapitalgesellschafts-, dem Bank- und dem Börsenrecht, ist seit der Einführung des Schwerpunktbereichsstudiums und durch die zunehmenden kapitalmarktrechtlichen Aspekte in gesellschaftsrechtlichen Klausuren von erheblicher Prüfungsrelevanz. Der Kapitalmarkt befindet sich in einem fortwährenden Wandel und ist darüber hinaus durch seinen engen ökonomischen Bezug von ständig wachsender Bedeutung für die (Volks-)Wirtschaft.

Neben einer grundlegenden Einführung zum Kapitalmarkt und zu den diesen tangierenden Gesetzen (wie u.a. Wertpapierhandelsgesetz, Börsengesetz, Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz) werden auch die Berührungspunkte zum Bürgerlichen Recht (vor allem dem Gesellschaftsrecht), zum Öffentlichen- wie auch zum Strafrecht aufgezeigt. Der Studierende erhält dadurch einen umfassenden Einblick in dieses für Recht und Wirtschaft wichtige und interessante Rechtsgebiet.