Details

Hümmerich, Klaus / Reufels, Martin (Hrsg.)
Gestaltung von Arbeitsverträgen
und Dienstverträgen für Geschäftsführer und Vorstände / Kommentierte Klauseln und Musterverträge
Nomos
978-3-8487-4572-2
4. Aufl. 2019 / 2198 S.
Formularbuch

soeben erschienen

158,00 €

inkl. MwSt.
Versandkostenfrei

+ zum Warenkorb

Kurzbeschreibung

Dieser Titel ist auch in folgende(n) Online-Datenbank(en) verfügbar

Der „Hümmerich/Reufels“
hat sich als Standardwerk im Bereich der arbeitsrechtlichen Vertragsgestaltung etabliert. Das Klauselbuch deckt mit über 790 erläuterten Klauselformulierungen alle Regelungsbereiche der unterschiedlichen rechtlichen Regime - Arbeitsverträge, Dienstverträge mit Geschäftsführern und Vorständen sowie Verträge mit freien Mitarbeitern - ab. Die Neuauflage greift vor allem die Aspekte der fortschreitenden Digitalisierung in der Arbeitswelt (Arbeit 4.0) auf. Eingearbeitet sind auch alle maßgeblichen Reformen 2018/2019. Somit bietet das Klauselwerk dem Anwender - Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen und Personalabteilungen - größtmögliche Sicherheit bei der Abfassung und Überprüfung von Arbeits- und Dienstverträgen.

Klare Orientierung
- Jede einzelne Klausel wird an der aktuellen BAG-Rechtsprechung gemessen.
- Die Autoren erläutern die Klauselvarianten dahin gehend, warum sie wirksam, unwirksam oder mal wirksam, mal unwirksam sind.
- Jede Vertragsklausel ist mit praxisbewährten Gestaltungshinweisen versehen, die sagen, welche Klauselformulierung sich wann anbietet.
- Jeder Bereich ist mit einer Einführung versehen, die die Rechtslage im Umfeld ausführlich beschreibt.
- Miteinbezogen sind auch das Sozialversicherungsrecht und das Steuerrecht.

Die 4. Auflage
greift alle Diskussionen und aktuellen Themenfelder auf, die die Vertragsgestaltungspraxis derzeit beschäftigen:

- Zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt (z.B. mobiles Arbeiten, Home-Office, „BYOD“, Datenschutz, Arbeitszeit)
- Umsetzung der Reformen aus 2017/2018 wie Datenschutz (v.a. neue DSGVO), Entgelttransparenz, Arbeitsnehmerüberlassung und MuSchG in vertragliche Regelungen
- Weiterentwicklung noch relativ junger Gesetze durch die Rechtspraxis, z.B. im Bereich Mindestlohn, Pflege und Familienpflege
- Aktuelle AGB-Rechtsprechung v.a. zum gemeinschaftsrechtlichen Arbeitnehmerbegriff, zu nachvertraglichen Wettbewerbsfragen und zu Diskriminierungsaspekten